Aktuelle Spendenverdoppelungsaktion siehe Benefiz!

Protest-Kundgebung

19. Februar  14 - 15 Uhr

Luxemburger Straße vor dem Gerichtsgebäude

Die "Kölner Initiative gegen sexualisierte Gewalt im öffentlichen Raum" protestiert gegen eine Verfahrenseinstellung im Fall einer angezeigten sexuellen Belästigung.

 

Eine Kölnerin hatte Anzeige erstattet, weil ihr ein Mann auf der Rolltreppe unter den Rock gegriffen und sie begrapscht habe.

 

Der Angeklagte bestritt die Tat, woraufhin die Richterin umgehend vorschlug, das Verfahren ohne Auflagen einzustellen. Begründung (laut KStA vom 7.2.): „es war der 11.11.“ und der Übergriff sei – wenn er denn geschehen sein sollte – sehr geringfügig gewesen.

Die Opferzeugin wurde im Verfahren überhaupt nicht gehört!

 

Diese Argumentation ist empörend und dem soll am 19. Februar vor dem Gericht Rechnung getragen werden!

 

www.koelner-initiative-gegen-sexualisierte-gewalt.de

 

Mehr dazu:

Offener Brief So nicht!.pdf
PDF-Dokument [144.9 KB]

Geschäftsstelle

 

LOBBY FÜR MÄDCHEN e.V.

Fridolinstr. 14

50823 Köln

Tel. 0221 45 35 56 50

info@lobby-fuer-maedchen.de

Spendenkonto:

Förderverein Lobby für Mädchen e.V.

Bank für Sozialwirtschaft

BIC: BFSWDE33XXX

IBAN: DE54 3702 0500 0007 1694 00

 

 

Hier können Sie direkt spenden:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Lobby für Mädchen Mädchenhaus Köln e.V.